Navigation
VereinKonzeptGruppenTeamBilderJahresablaufHäufige FragenKontaktImpressum

Details & pädagogische Schwerpunkte:

Das Kind steht mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Schwerpunkt ist die ganzheitliche Erziehung, wobei die soziale und emotionale Entwicklung und die Selbständigkeit der Kinder im Vordergrund stehen. Fein- und Grobmotorik, Sprache, Kognition (z.B. kleinere Aufträge erledigen, Blumendienst, Tische decken etc.) sowie die emotionale und soziale Entwicklung (verbale Konfliktlösung, Rücksichtnahme, Gemeinschaftssinn etc.) der Kinder werden angeregt und gefördert.

Der strukturierte Tagesablauf mit festen Regeln und Ritualen, die die Wurzelkinder zusammen mit der Erzieherin ausarbeiten und festlegen, gibt den Kindern die Sicherheit und die Geborgenheit die sie brauchen, um ihre Umwelt mit allen Sinnen zu begreifen und zu erleben. Bei den Wurzelkindern steht die Vorschulpädagogik mit im Vordergrund. Ein wichtiges Ziel ist es, die Kinder optimal bis zum Schuleintritt zu fördern und zu begleiten. Dies geschieht vorwiegend durch altersspezifische Angebote, auch in Kleingruppen sowie durch den allgemeinen Gruppenalltag.

Die Projektarbeit sowie der situative Ansatz nehmen einen Großteil der pädagogischen Arbeit ein. Durch die vorgegebene Altersstruktur ist es möglich, thematisch in die Tiefe zu gehen, um dem kindlichen Neugierverhalten und dem Forscher- und Entdeckungsdrang gerade dieser Altersgruppe Raum zu geben. Unterstützt wird dies insbesondere durch altersgerechte Experimente, gezieltes Beobachten, z.B. mit Lupen, Stethoskopen, durch Selbermachen, Ausprobieren und vieles mehr. Der Umgang mit Werkzeugen wie Säge, Hammer, Nägel, Bohrer etc. und das kreative Bearbeiten von Holz und anderem Material sollte im Lauf der Zeit für die Kinder selbstverständlich werden. Eine Standardausrüstung für den Wald unterstützt uns dabei. Die Kombination aus Raum und Wald bietet hierzu den passenden Rahmen.

Der Wald hingegen wird dem Bewegungsdrang der Kinder vollkommen gerecht. Die Kinder können den Wald regelrecht erobern, indem sie buchstäblich sausen, rennen, klettern, balancieren, bauen, matschen, rodeln und sie werden ganz nebenbei grobmotorisch optimal gefördert. Dass wir uns dem jahreszeitlichen Rhythmus anpassen und ebenso Feste wie St. Martin, Weihnachten, Ostern , Kartoffelfeuer, Sommerfeste, Übernachtungsfest etc. mit unseren Kindern feiern, versteht sich von selbst.

Betreuung & Gruppenstruktur

Montag und Dienstag im Haus: Die Erzieherin, eine feste Betreuungskraft und ein Elterndienst
Mittwoch bis Freitag im Wald: Die Erzieherin, eine feste Betreuungskraft und ein Elterndienst
Gruppenstärke: 15 Kinder
Altersstruktur: 4 bis 6 Jahre

< Zurück zur Gruppenübersicht...

  Bilder